Bälle, Mützen, Kuscheltiere und das restliche Chaos

Kullernde Bälle überall, flatternde Mützen und Handschuhe, von Kuscheltieren belagertes Sofa und Betten. Kinder setzen gerne in der ganzen Wohnung Zeichen und markieren mit ihrem Hab und Gut großflächig ihr Territorium. Zum Verzweifeln ihrer erwachsenen Mitbewohner, nicht selten auch über die eigenen Grenzen hinaus. Die tun es sicherlich nicht böswillig, ihr Gefühl für Ordnung ist im zarten Alter scheinbar noch nicht ganz ausgeprägt, geschweige denn ihren Eltern angepasst.
Auch die Nutzung der Räumlichkeiten wird meist anders interpretiert, wie ich es vor kurzem bei einer Diskussion mit Emil über eine Schleichtierinvasion im Wohnzimmer erfahren habe: "Es heißt doch Wohnzimmer und meine Tiere wohnen auch gerne hier!" Hmmm.... so einfach ist es also!
Manchmal brauchen aber auch die kleine Plagegeister etwas Hilfe um ihre Habseligkeiten zu finden.  Die Gemüter können ganz schnell hochkochen, wenn vor dem zu Bett gehen das Lieblingskuscheltier fehlt, oder am frühen morgen die gestreifte Mütze - denn alle, wirklich alle anderen fürchterlich kratzen.  So bin ich seit Jahren auf dem Jagd nach einfachen Ordnungshütern, die auch Kindern gefallen und allen Familienmitgliedern Abhilfe schaffen könnten bei der Chaosbeseitigung.

Als ich vor einigen Monaten von der Süddeutsche Zeitung Familie die Anfrage bekamen, ob ich für die Reihe "Wohin mit..." für die Rubrik Wohnen mitarbeiten würde, habe ich mich wirklich sehr gefreut. Nicht nur, weil ich so unsere eigene Chaosecken auflöse, sondern weil ich ganz glücklich bin, für eine so tolle Zeitschrift arbeiten zu dürfen.
So sind mittlerweile in 3 Ausgaben unsere Ideen erschienen, alle aus schlichten, kostengünstigen Materialien,  ganz einfach selbstgemacht.




Einige Schritte sind wir nun weiter Richtung "Aufgeräumt".
Die Bälle sind gebändigt.


Aufräumen, Kinderzimmer, Bälleregal, Platz für Bälle


Die Mützen sichtbar versteckt.


Mützen aufräumen , aufbewahrung Mützenhalter


Und die Kuscheltiere haben eine große Kuschelhöhle.


Kuscheltiersack, Kuscheltierkissen, Kuscheltiere aufräumen


Vielleicht habt ihr Lust die eine oder andere Idee umzusetzen, oder einfach das Magazin kennenzulernen ? Die bisher erschienene Ausgaben könnt ihr hier bestellen. Die aktuelle Ausgabe mit dem Kuscheltierkissen findet ihr im Kiosk oder in gut sortierten Zeitschriftenauslagen.



Ich kann es Euch wärmstens empfehlen. Ein Magazin zum Teilen: Ein Heft für die Eltern, eins für die Kinder und beide stecken voll spannender Artikel, tolle Illustrationen, großartige Bastelideen.
Wir lieben es!









Kommentare

  1. Hinreißende Ideen, liebe Éva! Ich habe zwar dafür keinen Bedarf mehr, hoffe aber, es inspiriert andere.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. sehr toll, liebe éva! so eine mützengalerie sollte ich mir auch anlegen, denn bei mir kratzen auch so viele ;)!
    glückwunsch zur magazinmitarbeit, das klingt gut!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  3. superschöne ideen! was meinst du wie es bei mir aussieht, wenn du nur mein einziges enkelmädchen bei mir ist... ALLES überall ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Sehr coole und praktische Ideen. Der Stauraum für die Bälle hat es mir besonders angetan.
    Danke!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen