Dienstag, 27. Mai 2014

Der Sonne entgegen

Mit einem freudigen Sprung bin ich wieder hier.  Ich hatte diese vorher ungeplante, spontan selbst verordnete Pause ganz nötig.


Ich habe einiges abgearbeitet,  neuePläne geschmiedet, Einiges verworven, Chaos beseitigt, für Durchblick gesorgt, über kleine und große Erfolge gefreut, Unkraut bekämpft, den kleinen Vierbeiner erzogen, das Leben und die Sonne genossen........


...mich erholt, Ideen gesammelt, Energie getankt.

Ich freu mich wieder hier zu sein. Frisch, fröhlich und mit viel Freude. 

Liebe Grüße und danke für euer Geduld!

Emils vergangene Woche gezeichnete Bilder schicke ich zu Philuko

Samstag, 3. Mai 2014

Bittersüß

Schwarz-weiß, yin-yang, bitter-süß, wie das Leben, ist mein heutiger Samstagskaffee.
Nach der Zuckerentzug in der Fastenzeit und darüber hinaus freut mein Gaumen über das Löffelchen Süß umso mehr.


Oh ja, süß, wie die Liebe, soll es sein!

Freitag, 2. Mai 2014

Vergissmeinnicht

Ich hoffe, dass die kleine blaue Blüten mir heute helfen die erste Zeilen nach meiner Osterpause zu formulieren.

Ich habe Euch nicht vergessen, auch den Blog nicht.
Ich habe keine Reise gemacht, nur etwas Zeit gebraucht, um meine Gedanken und Gefühle zu sortieren, Abschied zu nehmen. Abschied von meiner Freundin.
Zeit um die Augen zu schließen, Erinnerungen, wunderschöne, erlebte Momente wachrufen zu lassen, über das Leben nachzudenken.

Noch nie habe ich so eine intensive Osterzeit erlebt. So bewusst, so schön. Jeden kleinen Moment genießend, glücklich, über das Leben zu freuend, in größter Dankbarkeit und tiefster Traurigkeit. Mit einem Lächeln im Gesicht und Tränen in den Augen.


Das große Warum? will nur so schwer weichen. Das Leben ist unberechenbar und manchmal so ungerecht und doch so schön. Schön, dass unsere Wege für eine Weile sich gekreuzt haben, schön, dass ich sie kennen durfte, schön, ihre Stimme in meinem Ohr zu haben, über ihre Späße immer noch zu lachen und in Erinnerungen zu schwelgen. Ich werde sie nie vergessen.
Danke dass du da warst!