Dienstag, 28. Januar 2014

Holunderapotheke

Ich bin wirklich dankbar für die Sommergaben der Natur.



Selbst der Holunder hat keine Zauberkräfte und pustet nicht einfach von einem Tag auf den anderen Erkältungen und Viruserkrankungen weg, aber er hat eine wunderbare, sanft heilende Wirkung. 

Die in der Sommerwärme auf dem Dachboden getrocknete Blüten, sind heiß aufgebrüht, gut 10 Minuten durchgezogen, mit etwas Honig, oder ein Schuss Holunderblütensirup gesüßt nicht nur wohltuend bei Halsschmerzen, der Tee hilft den Fieber zu senken. (Holunderblütentee findet man in Apotheken, oder Kräuterhäuser)

Bei hohem Fieber hat der Essigwickel sich sehr gut bewährt. 
Auf einen Liter kühles, aber nicht kaltes Wasser, 3-5 EL Holunder- oder Apfelessig geben. Leichte Baumwoll- oder Leinentücher damit gut durchfeuchten, auswringen, um die Waden wickeln. Darüber trockene Tücher, oder Handtücher legen und so lange anlassen, bis das nasse Tuch warm geworden ist. (Etwa alle 5 Minuten wechseln.) So lange wiederholen, bis der Fieber langsam runtergeht. 
Mag man nicht so oft den Tuch wechseln, kann man auch Baumwollkniestrümpfe anfeuchten, anziehen, und mit trockenem Tuch umgewickelt eine Stunde anlassen. ( Sollte bei Schüttelfrost oder sehr kalten Füßen nicht angewendet werden)
Essigwickel hilft auch bei Halsschmerzen. (Das feuchte Tuch auf die betroffene Stelle legen, dann mit einem Schal umwickeln, gut eine Stunde wirken lassen)

Dabei viel, möglichst langsam und schluckweise trinken. 
Neben dem Tee ist die Holunderlimonade mit wenig frisch gepresster Zitronensaft und Holunderblütensirup das Getränk, die bei uns nicht so viel Überredungskunst braucht. 

Heißer Fliederbeerensaft (aus dem Reformhaus) mit Honig (eventuell halb mit Holunderblütentee gemischt) schmeckt vorzüglich und sorgt für Abwechselung.
An gesunden Tagen, mit einer Zimtstange, ein-zwei Orangenscheiben und Zitronenscheiben und nach Belieben 1-2 Nelken und Vanillestange erhitzt, ist es ein leckerer, gesunder Kinderpunsch, die an kalten Tagen wunderbar wärmt und die Abwehrkräfte stärkt. 

Ganz stolz bin ich auf meine Holundersalbe. Es ist mittlerweile unsere Zaubersalbe gegen aufgerissene Lippen, bei spröden, ausgetrockneten Händen (über Nacht dick eingecremt, eventuell eine dünne Baumwollhandschuh drübergezogen wirkt es wunder) und die letzten Tagen bei verschorfte Nasen. 

Es lebe die Holunderkraft! Aber natürlich nicht vergessen, den Arzt, oder Apotheker zu fragen!

Ich sitze gerade vorbeugend mit einem ansteigenden Fußbad, wärme meine Eisflossen und heize mich von Innen mit heißem Ingwertee. Die Holunderapotheke muss noch einige Monate reichen. 
Bleibt dann doch noch etwas über, wird Salat damit abgeschmeckt, oder wandert in ein Glas Hugo.




Kommentare:

  1. An deinen Beitrag über Holunder mit den tollen Rezepten dazu kann ich mich noch sehr gut erinnern und ich galube, das Wetter war auch ein wenig anders;)
    Ich wünsche dir, dass von deiner Zauberpflanze ganz viel für den Salat oder Hugo übrig bleibt und sie nicht mehr gegen die lästigen Viren eingesetzt werden muß.

    Liebe Grüße

    Margarete, die im Moment auch gerne Ingwertee trinkt

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ganz Recht, Holunder besitzt Zauberkräfte! Früher wusste man das noch!
    (Wie stellst du die Holundersalbe her?)
    Liebe Grüße und allerbeste Genesungswünsche
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, das Rezept für die Salbe findest du auch in den oben verlinkten älteren Beitrag. Liebe Grüße, éva

      Löschen
  3. sie leben hoch, jawohl! holunderholanderholender!

    AntwortenLöschen
  4. So schön, deine Holunder-Hommage! Hab direkt den Duft in der Nase...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. oh das klingt gesund. ich mag ja immer gern alternativen zur klassischen medizin. die salbe klingt gut!

    AntwortenLöschen
  6. ich freu mich schon auf die nächste holunderblüte! dein salbenrezept hab ich gespeichert, um im nächsten winter mit samtweichen lippen zu glänzen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  7. ich liebe holunderblüten und muss unbedingt die tausendfach vorhandenen hartriegel in unserem garten gegen ein paar holunderbüsche eintauschen! die salbe wünsche ich mir nächstes mal zum geburtstag :-)
    glg, freue mich auf unseren gemeinsamen cafe,
    isabelle

    AntwortenLöschen
  8. zuwenig gemacht im vergangenen frühjahr. und einfach schon zum genuss getrunken - daher, klopfklopfklopf, wir sind noch gesund. euch weiterhin gute besserung!!!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  9. bei mir hilft gerade kokosöl auf den lippen, aber diese holundersalbe hätte ich viel lieber! die konzentrierte kraft des sommers. als tee habe ich die blüten auch im haus, nur leider nicht aus eigener ernte ... schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  10. Auf Essigwickel schwöre ich. Dass Holunder auch Fieber senkt wusste ich allerdings nicht. Gut zu wissen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Wir kämpfen hier auch mit Holunder- und Lindenblüten, mit Ingwer, Fenchel, Honig und Zimt einen schier nicht enden wollenden Kampf gegen all die bösen Bazillen, die das Kind aus der Schule anschleppt. Wunderheilung gibt es keine, aber es macht den Rotz ein bisschen erträglicher.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  12. Holundersirup gibt es bei uns auch jedes Jahr , für mehr fehlt mir leider der Platz zum Trocknen , da muss ich dann auf Sonnentor Holunderblüten ausweichen . Die Salbe ist mir neu , möchte ich aber unbedingt ausprobieren . Vielen Dank für den Tip !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen