Montag, 21. Oktober 2013

Die Früchte aus Nachbars Garten

Herbstlich, in Nachbars Garten endete die Woche, mit spontanem Lagerfeuer.


Not macht erfinderisch und ruft Kindheitserinnerungen, auch bei den Papas hervor. Einige aufgelesene Äpfel über das Feuer gehalten, duftend, heiß und saftig, ersetzt fehlendes Grillgut, stillt den ersten Hunger und macht experimentierfreudig. Auch heiße Pflaumenspieße wurden zur Gartendelikatessen erklärt. 


Noch ein Mal die Bäume geschüttelt


und letzte reife Gartenfrüchte aufgelesen.


In der Erde gegraben und Nachbarins Ernte bewundert. (Topinambur)


Die letzte Flamme verabschiedet


und mit Gartengaben nach Hause gekehrt. Die Früchte auch Nachbars Garten schmecken sehr gut!


Die neue Woche darf genauso schön und herbstlich weitergehen.

Kommentare:

  1. erinnert an kindheitsherbsttage
    an laubharken und lagerfeuer,
    an den duft von nassem laub
    und frisch geschüttelter äpfel.
    ja, das ist wirklich schön!

    __

    hab es gut!

    AntwortenLöschen
  2. erinnert mich auch meine kindheit. habe den duft in der nase. ach, ihr habts gut!

    AntwortenLöschen
  3. Was für schöne herbstliche Freuden!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. wunderbare ernte....bei den nachbarn und bei dir....
    topinambur aus dem eigenen garten....beeindruckend!
    liebe grüsse zu dir!!

    AntwortenLöschen
  5. Da werden Kindheitserinnerungen wach. Es sind die einfachen Dinge, die im Gedächtnis bleiben. Der Duft, das Knacken des Feuers, die kühle Luft + die glühenden Wangen, wenn man zu nah am Feuer steht. Wunderbar!
    Liebe Grüße von
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. ich bekam beim lesen unweigerlich den geruch von feuerdelikatessen in die nase ... wie schön!
    vielleicht sollte ich heute noch ganz spontan ...

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmhhh, da hab ich doch gleich den Duft von Bratäpfeln in der Nase, lecker. Na und am Steckerl überm Feuer macht das bestimmt gleich noch mehr Spaß. So könnte man den Herbst wirklich noch ein bißerl genießen, hoffentlich bleibt das graue Schmuddelwetter noch fern.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Tag bei Euch! LG Ines

    AntwortenLöschen
  9. oh das klingt so wundervoll und lecker!
    ich kann den duft bis hierher riechen.
    solche momente sind kostbar.
    und der duft wird die erinnerungen immer wieder hervorrufen.
    an diesen moment.
    schön!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  10. ich riech sie, die feueräpfel! herrlich! eine ebensolche woche wünsch ich dir! warm, herbstlich, früchtetragend ;)
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  11. Einfach schön, wie gut Du Stimmungen einfangen kannst. Mit wunderbaren Bildern und sparsamen Worten gibst Du mir das Gefühl selbst mit an diesem Lagerfeuer gesessen zu sein!
    Danke für die Einladung, schöne Herbsttage und Abende wünsch ich Dir und Deinen Lieben
    Kerstin♥

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein wunderbarer Beitrag, liebe Éva! Die einfachen Dinge draußen sind uns so nah... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. Grill- statt Bratäpfel klingen fein und werden für die nächste Herbstspazierwanderung im Hinterkopf notiert!

    AntwortenLöschen