Mittwoch, 5. Juni 2013

Mittwoch im Mittelpunkt - Fenstergeister

Mittwoch suche ich den Mittelpunkt.
Ist es die Arbeit, die Wäscheberge, abends ein schönes Buch, Musik oder ein Film zum abschalten, um weitermachen zu können, ein neues Rezept, was man kaum erwarten kann nachzukochen, eine neues Kleid, die Urlaubsplanung, ein tolles Gespräch, oder jemand, der unsere Aufmerksamkeit braucht oder wir seine. Ist es etwas Schönes, Ärgerliches oder Ermüdendes? Einfach die Mitte eben.
Habt ihr Lust mitzumachen?
Ihr könnt einfach den Link zu Eurem Mittelpunkt-Post im Kommentar  hinterlassen.
Ich bin sehr gespannt was ihr so alles in der Mitte findet

Die letzten Tage verbrachte ich, mal mit mehr oder weniger Fieber, auf dem Sofa liegend. Als ich gestern den Fenstergeist im vollen Sonnenschein an der Scheibe klebend entdeckte, dachte ich: "Oh, ja, ich bin wirklich krank" und schloss wieder die Augen. Einige Stunden später waren sie immer noch da - die Sonne und der Geist, also doch kein Fiebertraum.
Er scheint Emils Kumpel zu sein, die Fensterbank ist nämlich sein Lieblingsplatz.
Vasen beiseite, hochklettern und mit einem Keks oder Apfel in der Hand rausschauen:
Schräg gegenüber steht seit Wochen ein Kran, der Müllwagen kommt, Lola und sein Herrchen gehen spazieren, die  Katze liegt friedlich gegenüber am Fensterbank, die Tauben sonnen sich auf dem Dach, der Fensterputzer ist da und schwingt gekonnt seinen Wischer....




....und der Fenstergeist geriet in Panik, besonders, als die Sonne ihn auch noch für mich so deutlich sichtbar machte. Kein entkommen mehr!
Bis morgen darf er noch bleiben, dann schwinge ich - hoffentlich auch wieder gesund - meinen Wischer und mache Platz für den nächsten Fettfingerfreund.

Kommentare:

  1. Ich wünsch Dir ganz bald gute Besserung. Schön, die Dinge mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Der Fenstergeist gefällt mir sehr. Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja schon fast ein Kunstwerk ♥♥♥ ... ich wünsche dir gute Besserung, damit du die Sonne draußen genießen, nachdem sie nun endlich scheint... sei ganz lieb gegrüßt, Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar. Und ausbaufähig zu einer kleinen Geschichte am besten mit Bildern von dir.

    Herzlich
    I.

    AntwortenLöschen
  4. ein ausgewachseneR fensteRgeist. und ich behaupte, hier haust auch eineR. obwohl ich kein kind habe .... hmm.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung!
    Solche Fenstergeister kenn ich auch, allerdings fehlt noch die Sonne, um sie sichtbar zu machen ;)
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geschrieben und der Fenstergeist kommt mir ab und zu auch bekannt vor ;)
    Dir wünsche ich gute Besserung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du den Fenstergeist bildlich festgehalten hast. Gute Besserung! LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  8. ah, solche wohnen bei uns auch! ich bin recht nett zu ihnen und geb ihnen gern asyl (man könnte es als fensterputzfaulheit fehlinterpretieren, aber eben: falsch; ist pure nettigkeit meinerseits). schnelles gesundwerden dir, liebe éva.
    °ulma

    AntwortenLöschen
  9. Gut, dass Du noch ein Foto gemacht und uns beteiligt hast! Einfach wunderbar - der Geist. Ich bin allerdings froh, dass er bei Dir weilt :-)!

    Dir schnelle und gute Besserung!
    Steph

    AntwortenLöschen
  10. Ach, welch süße Geschichte, Èva!
    Gute besserung! Und dann: Sonne genießen statt Fensterputzen!
    ;-)
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. grad heute morgen hab ich einen weggeschickt... die andern folgen in den nächsten tagen, die sonne scheint ja so schön!
    euer fensterblick ist ja spannender als fernsehen! hier gibts immer nur ein paar vögel und katzen zu sichten. was ja durchaus auch aufregend sein kann. wenn sich nämlich die katze an die piepmätze ranschleicht und ich wütend rausrenne!
    für morgen wünsch ich dir dann fieberfreies putzen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  12. Ach, wie süß geschrieben! Und wie schön, dass er noch ein wenig bleiben darf!
    Ganz gute Besserung für Dich!
    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  13. Für solche Blickwechsel lohnt es sich auch mal krank zu ein, dann guckt man einfach anders... trotzdem gute Besesserung und wieder einen klaren Blick in den Sonnenschein wünscht Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Der Fingergeist ist mein neuer Lieblingsgeist!

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja, wirklich gruselig diese Fingerschmiergeister wie aus dem Nichts tauchen sie immer wieder auf;-)
    Sei tapfer...oder rufe die Ghostputzer ;-), wünsche Dir gute Besserung !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Diese Geister bewohnen bei uns beinahe jeden Raum - und lassen sich gar nicht vertreiben, sie dürfen jetzt bleiben.

    Liebe Grüße

    Margarete, die dir schnelle Besserung wünscht.

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe auch solche Geister ;-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  18. oh! gute besserung!
    hihi, ich find die fingergeister toll. so belebend :)

    AntwortenLöschen
  19. Haha, großartig! Spuren von Geistern festzuhalten ist gar nicht so einfach. Du hast's geschafft, Fieber sei Dank, und die Panik des Geistes, von Dir erkannt worden zu sein, ist überdeutlich. ;o)

    AntwortenLöschen
  20. Werde schnell wieder gesund!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  21. Oh, das sieht nach ganzer Arbeit aus ;-). Werde schnell wieder gesund. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Ich find sie toll, die Geister!

    AntwortenLöschen