Mittwoch, 28. November 2012

Weihnachtskarten DIY


Schreibt ihr noch Weihnachtskarten? Ich muss zugeben, dass ich eine extrem schlechte Briefeschreiberin bin. Meist schreibe ich die Karten und dann schaffen sie nicht zum Briefkasten. Ich bemühe mich, um es zu ändern. Ich weiß, wieviel Freude es bereitet, wenn nicht nur Rechnungen und Werbung durch den Briefschlitz fallen. Bei uns kommen die Weihnachtskarten unter dem Weihnachtsbaum, oder auf den Fensterbank am Heiligabend, damit die Lieben aus der Ferne wenigstens auf diese Weise bei uns sein können. Nach Weihnachten wandern sie mit all den Weihnachtsschmuck auf den Dachboden. Es ist immer wieder schön, wenn dann im nächsten Jahr die Karten wieder zum Vorschein kommen.

Weihnachtspost selber zu gestalten finde ich ganz toll und es liegt ja ziemlich Nahe, dass ich wieder mal gerne auf die Nähmaschine zurückgreife.



Alte schon fast zerfallene Kinderbücher findet man in Flohmarktkisten für Pfennige. Wenn sie schöne Illustrationen haben, nehme ich sie trotzdem gerne zum basteln mit.



Die ausgeschnittene Bilder auf vorgefalztem Zeichenkarton oder fertig gekaufte blanko Karten nähen.
Ich habe Aquarellpapier in 15x15 cm Größe geschnitten und in der Mitte gefalzt. Am besten einen Pfalzbein und Lineal benutzen! Die Bilder mit dem Geradestich und farblich passendem Garn an das Papier nähen. Hier, wie bei den Laternen auch, müsst ihr nach dem nähen, den Nadel wechseln. Beim Papier wird sie schnell stumpf.


Bei schwarz-weiß Illustrationen könnt ihr auch eine Ziernaht, falls vorhanden wählen.


Außer Bilderbuchbilder kann man auch schöne neue oder alte Fotoabzüge nehmen.



Mit dem passenden Bild kann man sie wunderbar auch als Gutscheine einsetzen. Sie landen garantiert nicht in der Schublade und erinnern an das Einlösen.
Einige davon haben sogar in den Bilderrahmen geschafft.

Ich verspreche, ich bringe sie zur Post!



Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    welch wundervolle Ideen! Die sind eine schöner als die andere!

    Wir schreiben auch fleißig Weihnachtspost, in England hat das auch noch eine ganz wichtige Stellung. Allerdings nehmen wir meist Fotos mit den Mädels auf...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne Arbeiten, liebe Éva! sie NICHT zu verschicken wäre schade! herzliche Grüsse und einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  3. So wunderschön! Wo findest du nur die herrlichen Kinderbuchzeichnungen? Herzlich, Sabine (ich fand's übrigens total schön, dich in HH persönlich getroffen zu haben!)

    AntwortenLöschen
  4. Die Karten sehen wunderschön aus! Da kann man sich ja nur freuen, wenn man solche Karten im Briefkasten findet :-))

    Liebe Grüße
    Corana

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Idee, die bestimmt Mal umgesetzt wird. Danke!

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee! Ich habe bestimmt auch noch ein paar Bücher, die man gut dafür verwenden könnte. Muss ich nur noch die Nähmaschine abstauben ...

    AntwortenLöschen
  7. I want one, they are so pretty
    not sure which one is my fav one, guess the first one
    wonderful idea

    AntwortenLöschen
  8. Der Jäger ist der Knaller! Den finde ich so schön, den würde ich mir sofort aufhängen! Das Motiv ist einfach so schön und auch witzig für eine Weihnachtskarte!
    So eine tolle Idee, auch die Fotos sehen genäht ganz toll aus!!
    Viele Güße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ganz tolle Idee, da werden wir uns doch gleich mal auf die Suche nach alten Kinderbüchern begeben. Und mit Fotos sehen die Karten auch richtig hübsch aus...
    Viele liebe Grüsse
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Ideen! Besonders die Idee der Nähte gefällt mir sehr!

    LG, Darwin

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Idee, jetzt weiß ich warum ich die ganzen Bilder und Bücher aufgehoben habe. Danke für diesen wunderbaren Post!!!

    AntwortenLöschen
  12. eine wunderschöne idee! mal sehen, ob meine eingestaubte nähmaschine noch funktioniert...
    danke für die tolle anregung und ganz liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  13. das erste Bild sieht aus wie von "Hirsch Heinrich". Vielleicht war es zumondest von demselben Zeichner. Allerdings brächte ich nixht übers Herz Hirsch Heinrich zu zerschnippeln, so schön die idee ist. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine schöne Idee und tolle Umsetzung! Ich bin begeistert!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Meine Mama (noch die Schreibgeneration) stellt Karten auch immer auf. Ich mag das sehr! Und Karten selber machen, auch!

    Dir herzlichste Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  16. Deine Weihnachtskarten sidn wudnerschön. Vielleicht benähe cih auch noch welche? Alte Bücher hätt ich ja genug. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen