Montag, 13. Februar 2012

Taufe und Erinnerungen

Am Samstag waren wir zur Taufe eingeladen. Emil war sehr beeindruckt von der Festlichkeit und Zeremonie in der Kirche und natürlich hat er die Frage gestellt, ob er auch getauft wurde. 
Ja, es ist schon eine Weile her, auch wenn er kein kleines Baby mehr war. 
Nachdem wir alle Kuscheltiere getauft haben (als ich Kermit den Frosch taufen musste, musste ich schon ziemlich lachen), holten wir die "Taufkiste" aus dem Schrank und schauten die darin verborgenen Erinnerungen an. 
Emil wurde in einer, auf einem Hügel alleinstehende, uralte Kapelle getauft, wo außer einige Ausstellungen, Konzerte und den seltenen Gottesdiensten nur noch getraut und getauft wird. 
Es war eine unvergessliche Stimmung, mit dem grandiosen Blick ins Tal und den grasenden Esel und Ziegen nebenan. Als hätte man eine Zeitreise hinter sich gehabt.


Die Zeremonie war sehr persönlich und kindgerecht zelebriert. Unser Pastor, der Jahrelang auch Religion in der Waldorfschule unterrichtete, hat alle anwesenden Kinder mit einbezogen. (Sie durften das Taufwasser umgießen, Emil zum Taufbecken begleiten...) 
Die bunten Krepp-papierstreifen in Regenbogenfarben, an einem langen Bambusstab, symbolisierten einen alten ungarischen Brauch. Jede Farbe stand für etwas Besonderes im Leben. (Liebe, Glaube, Himmel, Erde.... Die Geschwister, Großeltern und Paten hielten die Bänder, so entstand ein Zelt über dem kleinen Emil, das sein ganzes Leben ihn beschützen sollte.



Die Fürbitten wurden nicht laut ausgesprochen, sondern flogen mit bunten Luftballons in den klaren Septemberhimmel.
Auch, wenn wir uns bei den Fotos für schwarz-weiß entschieden,(fotografiert von Simons Fotografenfreund Daniel Gieseke),
war es eine fröhlich bunte Taufe.

Unzählige bunte Dahlien in allen Farben, schmückten den Taufbecken, Altar, und später den Tafel.


Die Kerze habe ich selbergemacht. Eine schlichte, weiße Altarkerze mit Hilfe von Wachsplatten und Flüssigwachs aus der Tube verziert.

Als Einladung habe ich eine Papiercollage geklebt mit Emils Portrait.




Die diente auch, als Grundlage für den Liederzettel, der den Papa ihm zusammensetzte.
Oma las ein schönes Gedicht vor, es wurde gesungen, gelacht, gespielt, gegessen und gefeiert und jetzt wird es erinnert. 
Wenn das Wetter wieder schöner ist, machen wir einen Ausflug mit Picnik und schauen, ob die Esel immer noch den schönen Ausblick genießen.

Kommentare:

  1. Das muss ich dieses Jahr auch noch planen ...lgtani

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar mit taufen und Kirche nicht viel am Hut und werde vermutlich niemals eine organisieren, aber Emils Taufe wirkt auf mich wie eine sehr schöne, persönliche Taufe und Feier, bei der Ihr Euch auch persönlich mit euren eigenen Traditionen eingebracht habt! Das finde ich toll und es ist überhaupt nicht zu vergleichen mit der bisher einzigen Taufe, bei der ich war, wo das quasi am Fließband durchgezogen wurde und das Programmheft ein absolut unpersönliches Standardheft für alle zu taufenden Kinder war. Das war ein schief gedrucktes, abgegriffenes 'Heft' aus 2 Seiten Kopierpapier, das man dann nichtmal behalten durfte, weil es ja für die nächste Taufe wiederverwendet wurde. Im Programmheft wurde dann, je nach Wunsch der Eltern, mal die eine und mal die andere Seite übersprungen, damit es zur jeweiligen Taufe passt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöner Post.
    Da wurde mir jetzt beim lesen richtig warm um's Herz.
    Eva, Dein Blog ist soooo schön.
    Viele Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  4. klingt nach einem wunderschön umgesetzten ritual ... berührend geschrieben!
    hab lieben dank für deine zeilen bei mir ;-)
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  5. oh eva.
    auch ich kann da nicht mitreden bin aber toal verzaubert, auch wie du es beschreibst.
    und ich habe das glück, im mai bei einer hochzeit plus taufe dabei sein zu können und freue mich shcon sehr darauf. bei uns in der nikolaikirche, die ja nach dem kölner dom, die 2.höchste kirche ist. da habich immer gänsehaut.
    sei ganz lieb gegrüßt
    steffi

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach einer Taufe, wie sie sein soll - hell, bunt, fröhlich. Und die Sachen (Kerze, Einladung ...) tragen ganz eindeutig deine Handschrift.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschööön!
    So muss eine Taufe sein;)
    Eine tolle Erinnerung mit der Taufkiste
    Alles Liebe Ina

    AntwortenLöschen
  8. Wunder-, wunderschön! Danke fürs Teilhabenlassen!

    PS: Nein, Mascha ist noch nicht Dino-Fieber, aber wir wollten endlich mal wieder ins Naturkundemuseum.

    Herzlichst,
    I.

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Eva!

    Du hast mich jetzt mit Deinem Taufbericht zu Tränen gerührt - das hört sich toll an, SO hätte ich es mir auch für meine Kinder gewünscht.

    Wir hatten da eher die .. nun ja.. "klassische" Variante.



    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, die Zeremonie, das Drumherum, das Liederheft und die Kerze – alles ganz ganz wunderbar! Danke für die tollen Bilder! Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  11. Behalte den Tag im Herzen, ;-). Die Collagen sind sehr wunderbar. Lieber Gruß, Antje

    AntwortenLöschen
  12. wie schön! ich mag es so sehr wenn so besondere anlässe auch so persöhnlich gestaltet werden. ich habe die taufen unserer drei auch so sehr genossen, was besonderes, das erste große fest. und es musste auch jedesmal kindgerecht und sehr persöhnlich sein!
    hab ein schönes wochenende.
    liebst,
    wibke

    AntwortenLöschen
  13. Das war bestimmt eine wunderschöne Taufe! Schon die Kerze ist ein totaler Hingucker. Wir müssen jetzt demnächst eine Kommunionskerze basteln und ich weiß noch überhaupt nicht ,wie die aussehen soll!!!
    Das kann was werden :-)
    Ein schönes WE und viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. wie wunderbar muss emils taufe gewesen sein! und wie schön, dass du die erinnerungen so liebevoll aufbewahrt hast. deine collagen, die dekoration mit den dahlien, die einbeziehung der kinder - einfach nur großartig. ich freue mich so, dass du diesen tag in bildern mit uns geteilt hast. viele liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht nach einem wunderschönen Fest aus. Die Taufkerze, die Einladungskarten und das Heftchen alles aufeinander abgestimmt und einfach wunderwunderschön. Ganz liebe Grüße. Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Das sind schöne und gelungene Fotos und der Text ist auch gut zu lesen, du hast mir weitergeholfen danke :)

    AntwortenLöschen