Donnerstag, 17. Juni 2010

Nehmen Sie bitte Platz!

Neue kleine Stühle zieren unseren Laden seit einigen Tagen. 
 Vor einigen Wochen kam ein alter Herr bei mir im Laden, mit diesem kleinen roten Stuhl unter der Arm vorbei. 
Als er in den 20-er Jahren ein kleiner Junge von 3-4 Jahren alt war, baute ihm sein Opa dieses Stühlchen und strich nach seinem Wunsch rot. Lange Jahre stand es im Keller mit vielen anderen alten "Gerümpel" und mit Hilfe seiner Kinder sollte es nun entsorgt werden......aber vielleicht in dem Laden mit den alten Kindersachen würden sich die Leute darüber freuen.....Nun stand er da, der alte Herr mit seinem kleinen Stühlchen von Opa und fast verschämt fragte er mich, ob ich den Stuhl nehmen würde. Ist ja schon so alt, die Farbe ist abgeplatzt......
Ich werde dieses Lächeln mit voller Erleichterung nie vergessen!
Nun hat das Stühlchen ein hübschen neuen Anstrich, natürlich wieder in rot und kommt bald ins Schaufenster, damit sein ehemaliger Besitzer und viele Andere ihn bewundern können und bald wieder ein kleines Kind darauf Platz nehmen kann. 
(Vor einigen Tagen, als ich den Laden aufmachen wollte, lag ein altes "Mensch ärgere Dich nicht Spiel" mit ausgeblichenen Holzfiguren und Spielanleitung auf der Stufe. Das Spielzeugwaisenhaus hat ihn natürlich aufgenommen.)

Kommentare:

  1. Traumstühle und ein Traumladen. das bambi hat es mir besonders angetan. es gibt so schönes spielzeug , hab neulich noch so ne süsse puppe bestellt, dabei habe ich noch nicht einmal kinder. bei den tollen kinderstühlen müsste ich mich auch sehr zusammenreißen. lg

    AntwortenLöschen
  2. Liebe éva, schöne Geschichte und dass Leute die alten Spielsachen vor dem Geschäft hinlegen ist doch ein wunderbares Kompliment für euren tollen Laden. Mir gefällt das Bambi auch besonders - ich habe ja vor ein paar Monaten ein präpariertes Rehlein gefunden. War anfangs unschlüssig, ob ich so etwas aufstellen kann, aber der ganzen Familie gefällts und im Herbst/Winter bekommt es dann wieder ein prominentes Plätzchen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und grüsse dich herzlich, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. jetzt habe ich die geschichte auch gelesen, wirklich sehr rührend. lg

    AntwortenLöschen
  4. zu suess :o)
    Ich habe auch 2 aehnliche Stuehle, die nun mittlerweie zu klein sind fuer meinen Sohn, aber sie duerfen noch bleiben :o)

    Gruess dich !
    Neike

    AntwortenLöschen
  5. eine schöne geschichte mit einem guten ausgang! und entzückende stühle! das "parkhaus" auf dem tisch war jahrelang ein lieblingsspielzeug meiner tochter!

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Stühle! Und so ein schöner Laden! Wenn ich das nächste Mal in meiner norddeutschen Heimat bin, komme ich auf jeden Fall mal bei Dir vorbei!

    GLG
    R.

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja tolle Stühle und eine so schöne Geschichte!
    Ein schönes WE wünsche ich Dir
    Liebe Grüße, Yvonne

    P.S.: Ja, ich streiche übrigens meine Möbel mit Acrylfarbe!

    AntwortenLöschen
  8. Das Stühlchen ist ja wirklich goldig - aber sofort ins Auge gestochen ist mir die kleine Pupppe drauf - ich hab die allerselbe!! Und so ein rotes Stühlchen hab ich auch mal vom Flohmarkt mitgenommen und die Blechküche aus dem früheren Post hatte meine Freundin und so Puppenwägen hab ich auch noch zwei am Dachboden - ach ich liebe Deinen Blog und die vielen nostalgischen Sachen - da bin ich sofort wieder Kind :o)

    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine süße Geschichte! Die Stühlchen würd ich auch nehmen :-)
    Ich wünsch Dir ein tolles Wochenende!

    GGLG Maike

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Éva,

    Danke für deinen lieben kommentar auf meinem Blog. Ich hab gerade mal bei dir durchgeschaut, und bin ganz begeistert. :):)

    Und das rote Stühlchen finde ich auch ganz bezaubernd!

    Liebe Grüsse, Isa

    AntwortenLöschen