Seiten

Dienstag, 15. April 2014

Ostergesellschaft

Ostereier bemalen steht uns noch bevor. Emil hat schon vorgearbeitet und die ersten ausgepusteten Eier in eine Ostergesellschaft verwandelt. Einige gucken mit großen erwartungsvollen Augen aus dem Karton und halten Ausschau nach dem Osterhasen. Einer versucht sich sogar zu tarnen. Nur die Ohren hat er vergessen.

 
Material: Ausgepustete Eier und Filzstifte

Samstag, 12. April 2014

Schiffe versenken

Einige unangenehm beladene Schiffe, wie z.B den Virenschiff, haben wir die Woche versenkt, einige sind abgeladen, andere warten auf neue Last.
Am Wochenende spielen wir höchstens auf dem Papier Schiffe versenken, wir lassen dabei süße Zuckerchiffchen im Schwarzen Kaffee untergehen, oder ein Bötchen mit voller Kaffeeladung im Mund zerschmelzen, um den unbeschwerten Moment zu versüßen. 


Ich wünsche Euch ein Wochenende nur mit süßem Last. Ich hisse meine Segel, werfe die Anker und halte bei Ninjas Kaffeerunde eine kleine Pause. 
Schiff Ahoi! Bloß nicht versinken!

Freitag, 11. April 2014

Hello Yellow

Gelb ist eine Farbe, die bei mir - ob Wohnung, oder Garten - kommt, kurz verweilt und dann wieder weiterzieht. Am liebsten mag ich sie, als einzelne Akzente vor ruhigem, dunklen Hintergrund, so kommt ihr Leuchtkraft am schönsten zur Geltung.

Am schlichten, gelben Tulpenbund am verregneten Markt konnte ich nicht vorbeigehen. Die strahlend gelben, noch geschlossenen Blüten erinnern mich an, in gelbe Farbe getauchte Pinselköpfe. 


Hello Yellow, ich male mir die Sonne selber!


Einige Pinselköpfe stelle ich an Helgas Blumentisch, vielleicht hat jemand Lust mitzumalen?

Mittwoch, 9. April 2014

Mittwoch im Mittelpunkt - HAZ - So wohnt Hannover

Mittwoch suche ich den Mittelpunkt.
Ist es die Arbeit, die Wäscheberge, abends ein schönes Buch, Musik oder ein Film zum abschalten, um weitermachen zu können, ein neues Rezept, was man kaum erwarten kann nachzukochen, eine neues Kleid, die Urlaubsplanung, ein tolles Gespräch, oder jemand, der unsere Aufmerksamkeit braucht, oder wir seine. Ist es etwas Schönes, Ärgerliches oder Ermüdendes? Einfach die Mitte eben.
Habt ihr Lust mitzumachen?
Ihr könnt einfach den Link zu Eurem Mittelpunkt-Post im Kommentar  hinterlassen.
Ich bin sehr gespannt was ihr so alles in der Mitte findet.

Genau Mitte der Woche in der Hannoversche Allgemeine Zeitung in der Rubrik : "So wohnt Hannover".
Gedruckt und Online. In Wort und Bild.






Dienstag, 8. April 2014

Leuchtturm

Emil war sehr stolz darauf, dass sein Leuchtturm vor Ostern fertig geworden ist und er noch vor dem Ferien sein neues Webstück anfangen durfte.
In der (Waldorf)Kindergartenzeit webt jedes Kind bis zur Schulanfang mindestens drei Werke auf kleinen Holzwebrahmen. Aus dem Ersten Webstück wird ein kleines Kissen/Duftkissen genäht, aus dem Zweiten, etwas größeren Stück - immer noch in Streifenmuster - entsteht ein kleines Täschchen für gehütete Schätze. Das Meisterstück im letzten Kindergartenjahr ist ein kleiner Bildteppich mit einem Leuchtturmmotiv.
Wenn die Kinder dann noch Lust haben, dürfen sie weitere Motive weben.


Letztes Jahr hielt sich Emils Begeisterung, was Weben angeht, in Grenzen. Er wollte gerne das Endergebnis besitzen, aber möglichst ohne das ganze Gefummele im Vorfeld. Hat er sich verwebt, war er ziemlich genervt. Einmal beim Abholen zeigte mir seine Kindergärtnerin ziemlich amüsiert sein Tageswerk. Er hat den kompletten Webrahmen, samt Holz, mit der Wolle eingewickelt. Das Kunstwerk hatte auf eine gewisse Weise auch seinen Reiz. Er sollte danach erst eine Webpause einlegen und in der Zeit lieber mit Ton, oder Holz weiter arbeiten.
Es dauerte nicht lange, bis er "endlich wieder mal weben" wollte.
Mit großem Eifer und immer mehr feinmotorische Geschicklichkeit und Geduld machte er sich an die Arbeit. Das größte Ziel war immer, endlich beim goldenen, oder silbernen Faden anzukommen. (Nach einigen Streifen darf man, als Motivation und Belohnung, mit Gold oder Silber einige Reihen weben.) Gold und Silber ist cool, auch bei kleinen Jungs. Ruck-zuck war die Tasche fertig.
Das Leuchtturmbild ging wesentlich schneller und auf jeden Fall mit goldenem Dach sollte es sein.
Das neue Werk wird ein "sehr cooles Musterbild". Bin schon sehr gespannt!

Und jetzt hüpfe ich zu Philuko und schlendere ich über die dienstags geöffnete Kinderausstellung.